Professionelle Fensterreinigung leicht gemacht

Fensterputzer machen Fenster sauber

Werkzeug und Know-how

Das richtige Equipment und ein etablierter Arbeitsablauf sorgen für beste Ergebnisse bei der Fensterreinigung. Damit wirklich alles nach Plan läuft, stellen wir Ihnen nachfolgend zwei Möglichkeiten vor.

Grundsätzlich wird dabei zwischen der ausschließlichen Glasreinigung und der Glasreinigung mit Rahmen unterschieden. Erstere kommt meist bei Schaufenstern zur Anwendung, die zuletzt genannte bei Bürogebäuden, Privathaushalten etc.

Wir konzentrieren uns im Folgenden auf die Reinigung mit Rahmen.

Arbeitsweise bei der Fensterreinigung
Arbeitsweise bei der Fensterreinigung

Fensterreinigung ohne Teleskopstange

Die im Text erwähnten Werkzeuge sind im Blogpost „Welche Hilfsmittel werden zum Fensterputzen benötigt?“ aufgelistet und erklärt.

  • Fenster und Rahmen auf Schäden überprüfen, diese protokollieren und dem Kunden mitteilen.
  • Fenster und Rahmen mit einem Handfeger oder einer weichen Bürste von Staub befreien.
  • Mit Hilfe organischer Lösungsmittel Farben, Lacke etc. von der Scheibe entfernen.
  • Den Rahmen mit einem Schwamm, die Glasfront mit dem Einwascher benetzen und reinigen.
  • Die Falze im Rahmen können mit einem Tuch gesäubert werden, das um einen schmalen, stumpfen Gegenstand (Schraubendreher o. ä.) gewickelt wird.
  • Rahmen mit einem Tuch trocknen.
  • Evtl. die Scheibe ein zweites Mal einwaschen.
  • Mit Hilfe der Fensterklinge kann haftender Schmutz entfernt werden. Die Klinge muss dabei in einem flachen Winkel gehalten und in Richtung Rahmen geführt werden. Beschichtete Gläser dürfen nicht mit der Fensterklinge behandelt werden (siehe Blogpost „Wie man Schäden bei der Reinigung von beschichteten Gläsern vermeidet„)!
  • Im Anschluss muss die Scheibe erneut eingewaschen werden.
  • Nun kommt der Abzieher zum Einsatz. Man setzt ihn unter der oberen Kante auf dem Glas auf und zieht das Glas in einem Arbeitsgang schlaufenförmig von oben nach unten ab. Das beschmutzte Wasser – die Schmutzflotte – wird mit dem Einwascher aufgenommen.
  • Die Kanten werden mit dem Fensterleder, das vorher zur Puppe gefaltet wurde, nachbearbeitet. Bei Bedarf kann auch die Glasfläche nachgeledert werden.
  • Eventuell vorhandene Schlieren werden mit dem Poliertuch entfernt.
  • Zuletzt muss die Fensterbank abgewischt werden.

Fensterreinigung mit Teleskopstange

Der Gebrauch der Teleskopstange für die Glasreinigung soll den Einsatz der Leiter nicht ersetzen.

Falls die Leiter aufgrund baulicher Gegebenheiten nicht genutzt werden kann, muss der Fensterputzer auf die Teleskopstange zurückgreifen. Grundsätzlich ist der Arbeitsablauf ähnlich, Unterschiede treten vor allem beim Einsatz des Abziehers auf.

  • Glas und Rahmen auf Schäden überprüfen und diese protokollieren.
  • Eventuell den Rahmen reinigen.
  • Zum Einwaschen der Scheibe wird der Einwascher auf der Teleskopstange befestigt. Wird zur Oberkante des Rahmens ein kleines Stück Scheibe ausgelassen, verringert sich die Gefahr der Läuferbildung. Zudem muss die obere Kante dann nicht nachgeledert werden.
  • Zum Abziehen stehen zwei Möglichkeiten zur Wahl:
    • Beim senkrechten Abziehen wird die Scheibe von oben nach unten abgezogen, wobei die vertikalen Bahnen sich überlappen. Die an der Gummilippe hängenden Tropfen von der vorherigen Bahn werden an der nächsten Bahn oben abgeklopft. Diese Varianten wird bei kleineren Scheiben angewandt.

      Senkrechtes Abziehen
      Senkrechtes Abziehen
    • Beim rechtwinkligen Abziehen setzt der Fensterputzer den Abzieher links unter der oberen Rahmenkante an. In einem Arbeitsgang wird der Abzieher zunächst waagerecht nach rechts und am Ende des Fenster senkrecht nach unten gezogen. Auch hier überlappen sich die jeweiligen Bahnen. Der am linken Fensterrahmen zurückbleibende Wasserrest wird ganz zum Schluss vertikal abgezogen. Diese Variante eignet sich für größere Glasflächen.

      Rechtwinkliges Abziehen
      Rechtwinkliges Abziehen
    • Nachgeledert wird ebenfalls mit Hilfe der Teleskopstange. Das Leder kann dafür einfach über das Endstück der Stange, den sogenannten Konus gelegt werden.
    • Falls eine Fensterbank vorhanden ist, wird diese abschließend noch gesäubert.

Im nächsten Blogpost stellen wir Ihnen eine spezielle Art der Fenstersäuberung vor, die Reinigung mit demineralisiertem Wasser vor.